Befunderhebung

Befunderhebung

Warum eine ergotherapeutische Befunderhebung? Das Ziel der ergotherapeutischen Behandlung ist es, dem Klienten die Teilhabe in seinen verschiedenen alltäglichen Lebensbereichen (Selbstversorgung, Produktivität, Freizeit) zu ermöglichen [1]. Dafür werden Informationen benötigt, die Aufschluss geben über:

  • die Fähigkeiten, Fertigkeiten, Ressourcen, Umweltgegebenheiten
  • Defizite und Probleme der Klienten in ihrem alltäglichen Leben.

Der wichtigste Aspekt der Befunderhebung ist die Informationsgewinnung und deren Interpretation. Die tägliche Arbeit baut darauf auf.“[2] Denn anhand der gewonnenen Informationen, wird die Therapie von Klient und Ergotherapeutin gemeinsam individuell gestaltet. „Die Art der angewandten Instrumente zur Befunderhebung und die Ziele der Erhebung hängen mit den Bedürfnissen des Patienten zusammen und mit dem Ansatz, mit dem der Therapeut arbeitet.“ [3] Die Befunderhebung erfolgt anhand von:

  • Fragebögen
  • Interviews
  • standardisierten Tests
  • Beobachtungen

Die Befunderhebung erfolgt als:

  • Ersterhebung am Beginn der Behandlung
  • Kontroll- bzw. Vergleichsuntersuchung in der Mitte oder am Ende der Therapie.

So kann der Therapieerfolg anhand standardisierter Verfahren deutlich dargestellt werden und wird sowohl für Sie als Klient, wie auch für Ihren Arzt nachvollziehbar. In der folgenden Tabelle werden die Befunderhebungsinstrumente kurz dargestellt, die wir in unserer Praxis je nach Bedarf anwenden. Zur näheren Information der einzelnen Instrumente klicken Sie diese bitte an.

Kinder: Erwachsene:
FEW-2 (Frostigs Entwicklungstest der visuellen Wahrnehmung – 2) DASH Outcome meassure (Disabilities of the Arm Shoulder Hand (DASH) Outcome Measure)
COSA (Child Occupational Self Assessment) COPM (Canadian Occupational Performance Meassure)
COPMa-kids und Activity Cards OSA (Occupational Self Assessment)
M-ABC-2 (Movement-ABC-2) MOHOST (Model of Human Occupation Screening Tool)
DCDQ Gelenkmessung nach Neutral-Null
Literatur:
[1] Townsend, Elisabeht/ Polatajko, Helene: Enabling Occupation II. CAOT Publications ACE. Canada, Ottawa, Otario. 2007
[2] Kolster, Friederike/ Habermann, Carola: 2.2 Ergotherapeutische Befunderhebung. In: Vom Behandeln zum Handeln. Georg Thieme Verlag, Stuttgart, 2000. S. 104.
[3] Hagedorn, Rosemary: Ergotherapie – Theorien und Modelle. Georg Thieme Verlag, 2000. S. 21.
[4] DVE: Assessmentinfo Frostigs Entwicklungstest der visuellen Wahrnehmung – 2 (FEW 2). 15.03.2009. www.dve.info/fileadmin/extern/popups/assessment_instruments/downloads/09_03_15_FEW_II_01-00.pdf Stand 30.06.2010
[5] Strebel, Helen/ Sulzmann, Isabella: Don’t tell – ask! Ergotherapeutisches Handbuch zur praktischen Umsetzung des klientenzentrierten Ansatzes in der Ergotherapie. Idstein, 2005.
[6] DVE: Assessmentinfo “Weißt du eigentlich was mir wichtig ist? COSA „Child Occupational Self Assessment“. 30.01.2010. www.dve.info/fileadmin/extern/popups/assessment_instruments/downloads/10_01_30_COSA_01-00.pdf Stand 30.06.2010
[7] DVE: Assessmentinfo Movement-ABC-2 (M-ABC-2) (Testbatterie).15.03.2009. www.dve.info/fileadmin/extern/popups/assessment_instruments/downloads/09_03_15_M-ABC-2_01-00.pdf Stand 30.06.2010
[8] DVE: Assessmentinfo Model of Human Occupation Screening Tool (MOHOST). 15.09.2009. www.dve.info/fileadmin/extern/popups/assessment_instruments/downloads/09_09_15_MOHOST_01-00.pdf Stand 30.06.2010
[9] DVE: Assessmentinfo The Disabilities of the Arm Shoulder Hand (DASH) Outcome Measure. 05.10.2010 www.dve.info/fileadmin/extern/popups/assessment_instruments/downloads/10_10_05_DASH_01-01.pdf Stand 30.06.2010
[10] DVE: Assessmentinfo Occupational Self Assessment (OSA). 15.03.2010 www.dve.info/fileadmin/extern/popups/assessment_instruments/downloads/09_03_15_OSA_01-00.pdf Stand 30.06.2010
[11] DVE: Assessmentinfo ROM (Range of Motion nach Debrunner) Neutral-Null-Methode (NNM)/Nulldurchgangsmethode. 20.09.2010. www.dve.info/fileadmin/extern/popups/assessment_instruments/downloads/10_09_20_ROM_01-00.pdf Stand 03.03.2010
[12] Law, Mary/ Baptiste, Sue/ Carswell, Anne/ McColl, Mary Ann/ Polatajko, Helene/ Pollock, Nancy: Canadian Occupational Performance Meassure, dritte Auflage, deutsche Ausgabe. CAOT Publications ACE, Ottawa, 1999.